Get Adobe Flash player

Pflegeberatung / Einstufung in die Pflegestufe

Wir helfen bei der Einstufung in die Pflegestufe:

Sie stehen vor der Frage: Woher bekomme ich Hilfe? Wer kann mir bei der Antragsflut zur Eingliederung in die Pflegestufe helfen? Wir unterstützen Sie dabei! Unsere erfahrene, auf dieses Gebiet spezialisierten Pflegefachkräfte beraten Sie beim Ausfüllen des Antrages bis zur Einstufung in die Pflegestufe. Zur Abklärung vor Antragstellung einer Pflegestufe ist ein unverbindliches, klärendes Gespräch für Sie kostenfrei.

Wir unterstützen Sie dabei unter anderem bei folgenden Aufgaben:

  • Antragsstellung zur Einstufung in die Pflegeversicherung
  • Ermittlung des Zeitbedarfs der täglichen Pflege
  • Ermittlung des Zeitbedarfs der hauswirtschaftlichen Versorgung
  • Führen eines Pflegetagebuches
  • Kontaktaufnahme mit Ihrem Hausarzt
  • Anforderung eines Erstgutachtens wegen einer möglichen Höherstufung
  • Vorbereitung und Organisation der Besuchs des medizinischen Dienstes (MDK) der Krankenkassen
  • Begleitung während des Besuches des medizinischen Dienstes der Krankenkassen

 

Bei Bedarf nehmen wir Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf oder vermitteln und beraten über ergänzende Hilfen wie zum Beispiel: Ambulante Pflege, Kurzzeitpflege, Essen auf Rädern, Tagespflege, Fußpflege, Sanitätshäuser oder ähnliches. Unsere zuständigen Fachkräfte besuchen Sie gerne.

Ihr Vorteil:

Sie können die Einstufung bei der Pflegeversicherung ohne Ängste und Sorgen abwickeln und ersparen sich erfolglose Versuche.

Qualitätssicherungsbesuche bei Pflegestufe nach § 37 Abs. 3 SGB XI

Sie pflegen einen Angehörigen und müssen sich der regelmäßig vorgeschriebenen Prüfung zur Qualitätssicherung ( halbjährlich für Stufe I und II, vierteljährlich für Stufe III ) unterziehen? Kein Problem, wir helfen Ihnen und unterstützen Sie dabei. Wir erstellten den Bericht für die Pflegekasse und reichen ihn ein.

Wenn Sie darüber hinaus wertvolle Tipps für die häusliche Pflege benötigen, sind wir ebenfalls für sie da. Sie sollten lediglich den kostenlosen Beratungsgutschein (nach § 45 SGB XI) bei der Pflegekasse anfordern und bei uns einlösen. Die Kosten für beide Angebote übernimmt die Pflegekasse.